center for education on online prevention in social networks

Deutscher Präventionstag 2022

Das Center for Education on Online Prevention in Social Networks (CEOPS) hat am diesjährigen Deutschen Präventionstag (DPT) teilgenommen.

Der DPT 2022 mit dem Thema „Kinder im Fokus der Prävention“ erstreckte sich über neun Monate. In einem hybriden Format wurden von März bis November jeden Mittwoch Online-Veranstaltungen zu den verschiedenen Bereichen der Präventionslandschaft in Deutschland angeboten. Zusätzlich fand am 4. und 5. Oktober 2022 die Messeveranstaltung stand, auf der sich unterschiedliche Präventionsprogramme im Hannover Congress Centrum vorgestellt haben.

CEOPS war mit den beiden Geschwisterprojekten des gemeinsamen Trägers AVP e.V., Local Streetwork Online/Offline und streetwork@online, mit einem Stand in Hannover vertreten. Mit insgesamt fünf Mitarbeiter:innen aus den drei Projekten war die Abteilung Extremismusprävention vor Ort breit aufgestellt. Durch die enge Vernetzung zwischen CEOPS, streetwork@Online und Local Streetwork Online/Offline war jede:r AVP Kolleg:in stets in der Lage, auch die anderen Projekte vorzustellen. Dadurch ergab sich die Möglichkeit, andere Messestände zu besuchen oder an einem der zahlreichen Workshops und Panels teilzunehmen, sodass es sowohl zum Austausch mit Interessierten am eigenen AVP-Stand kam als auch zu Vernetzungsgesprächen an anderen Messeständen.


Ahmet C. (Local Streetwork Online/Offline), André H. (streetwork@online), Andrea D. (CEOPS), Adrian S. (streetwork@online) und Lorenzo L. (CEOPS, v.l.n.r), eigenes Foto

 

Neben dem Bereich der Radikalisierungsprävention, in dem CEOPS mittlerweile sehr bekannt ist, konnten auch andere Präventionsbereiche kennengelernt werden. So waren unter anderem Programme aus den Bereichen der Gewaltprävention, der Opferhilfe, der Suchtprävention oder der Prävention sexualisierter Gewalt vertreten.

Einmal mehr haben die drei AVP e.V. Projekte gezeigt, dass sie Pionierarbeit im Bereich der Online-Präventionsarbeit leisten. So waren die Standbesucher:innen aus verschiedenen Kontexten wie Bildung, Wissenschaft, Sicherheitsbehörden oder Zivilgesellschaft sehr interessiert an den unterschiedlichen Angeboten der Abteilung Extremismusprävention. Letztendlich konnten die fünf AVP Vertreter:innen auf dem 27. Deutschen Präventionstag ihre Projekte einem breiten Publikum vorstellen, neue Kontakte knüpfen und Netzwerkpartnerschaften intensivieren.

Im Anschluss an die Präsenzveranstaltung hat sich CEOPS am 12.10.2022 im digitalen Format des DPT vorgestellt und zusammen mit den Teilnehmenden die Möglichkeiten der Peer-Arbeit im Kontext von Online-Präventionsarbeit diskutiert.

Wir bedanken uns beim Deutschen Präventionstag für die Organisation des umfangreichen Angebotes und freuen uns nächstes Jahr beim 28. Deutschen Präventionstag in Mannheim wieder dabei zu sein.