Wer sind wir?

Als drittes Präventionsprojekt von AVP e.V. im Phänomenbereich religiös begründeter Extremismus, kann CEOPS auf eine große Expertise zurückgreifen.

Das CEOPS-Team besteht aus qualifizierten Soziolog:innen, Lehrer:innen, Politikwissenschaftler:innen, Psycholog:innen und einer Expertin aus dem Bereich der Sozialen Arbeit. Das multiprofessionelle Team bringt unterschiedliche Perspektiven auf das Thema Extremismusprävention mit, die ganzheitlich in die interaktiven Fortbildungsmodule eingeflossen sind.

Das CEOPS-Programm wird von der Organisation AVP – Akzeptanz, Vertrauen, Perspektive e.V. getragen und durch die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration gefördert. Wissenschaftlich begleitet wird das Programm durch das Thomasius Research Institute on Political Extremism (TPX). Das TPX ist ein Institut der Thomasius-Stiftung für internationale Bildung und Wissenschaft (gGmbH).

Lorenzo Liebetanz

Projektleitung

CEOPS-Büro Düsseldorf

Lorenzo hat International Security an der SciencesPo studiert und danach als Projektleiter in der Entwicklungszusammenarbeit gearbeitet. Seit Mitte 2021 baut er gemeinsam mit seinen Kolleg:innen das CEOPS-Programm auf. Dabei macht ihm besonders Spaß zu sehen, wie das Team immer stärker zusammenwächst, und wie gut der Lehrgang von Absolvent:innen und Interessent:innen aufgenommen wird. Lorenzo fährt gerne auf seinem Motorrad durchs Rheinland, aber auf Skier wagt er sich wahrscheinlich kein zweites Mal.

Kevin

Projektassistenz, Finanzcontrolling

CEOPS-Büro Düsseldorf

Kevin hat Politikwissenschaften studiert und anschließend im Projektmanagement von INTERREG-Projekten gearbeitet. Bei CEOPS ist er die rechte Hand des Projektleiters und ist darüber hinaus für das Finanzcontrolling zuständig. Kevin gefällt besonders die Zusammenarbeit mit den Kolleg:innen und die Vermittlung politisch relevanter Themen. In der Freizeit spielt er gerne Basketball, liest aber auch gerne ein gutes Buch.

Dilek Kalin

Bereichsleitung Düsseldorf

CEOPS-Büro Düsseldorf

Dilek ist gebürtige Hessin und hat in Frankfurt am Main sowie in Köln studiert. Als M.A.-Politologin und Gymnasiallehrerin bringt sie sich aktiv in die fachdidaktische Gestaltung der Lehrgangsmodule ein und ist insbesondere für die bundesweite Vernetzung/Kooperation mit Schulen zuständig. Außerdem schreibt sie für das renk. Magazin mit großem Enthusiasmus Artikel über Themen aus Politik, Gesellschaft und Kultur. Während des Studiums lebte und arbeitete sie für 1,5 Jahre in Spanien und erhielt mehrere Auslandsstipendien u.a. für Hongkong, den Iran und Israel.

Daniel Baumer

Projektmitarbeiter

CEOPS-Büro Düsseldorf

Daniel hat Europäische Politik und Soziologie studiert und war während seines Studiums an der Erstellung zweier e-learning-Kurse beteiligt. Bei CEOPS beschäftigt er sich unter anderem gerne mit der didaktischen Konzeption und freut sich immer, mit anderen Menschen in Austausch zu treten. In seiner Freizeit macht er gerne Musik und Nickerchen.

Ayşe Gerner

Projektmitarbeiterin

CEOPS-Büro Düsseldorf

Ayşe hat BWL und Psychologie studiert. Mit ihrer Expertise kümmert sie sich um unsere E-learning-Module und bringt hier eine wichtige Perspektive aus ihren Erfahrungen als sozialpsychologische Beraterin mit ein. Bundesweit gut vernetzt zu islamischen Gemeinden, arbeitet Sie auch als Referentin zu den Themen Islam, Diversity und muslimisches Familienleben.

Inna Avstein

Projektmitarbeiterin

CEOPS-Büro Düsseldorf

Inna ist in erster Linie für die Planung und Organisation der Workshops und Seminare zuständig. Mit ihrem Organisationstalent unterstützt sie das gesamte Team an allen Standorten, entwickelt pädagogische Weiterbildungsmaterialien und zielgruppenspezifischen Content für unsere Social-Media-Redaktion. In ihrer Freizeit verbringt sie am liebsten Zeit mit ihren zwei süßen Kindern. 

Dr. Dmitry Foryy

wissenschaftlicher Mitarbeiter 

CEOPS-Büro Düsseldor

Dmitry hat Public Policy und Soziologie studiert und im März 2018 seine Promotion in Politikwissenschaften abgeschlossen. Der Schwerpunkt seiner Dissertation liegt auf der Untersuchung der Transformation des politischen Islams und des Phänomens der islamistischen Radikalisierung in Russland. Seit April 2020 leitet er das Thomasius Research Institute on Political Extremism (TPX). In seiner Freitzeit liest er gerne Bücher und macht Calisthenics.

 

Michael Bücker

wissenschaftlicher Mitarbeiter 

CEOPS-Büro Düsseldorf

Michael ist als Schnittstelle zwischen Forschung und Praxis für die wissenschaftliche Prozessbegleitung und Beratung von CEOPS verantwortlich. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in rechtextremistischen und salafistischen Mobilisierungsstrategien als gesamtgesellschaftliche Herausforderungen für die Präventionsarbeit. Vor dem Sprung in die Wissenschaft war er in der Sozialen Arbeit an Schulen, im Journalismus und in der politischen Kommunikation auf Landesebene aktiv. Besonders spannend bei CEOPS findet Michael den sehr nahen Praxisbezug und den interdisziplinären Austausch mit Praktiker:innen und Forscher:innen.

André Hagemeier

Bereichsleitung Berlin 

CEOPS-Büro Berlin

André hat Politik studiert und als Online-Streetworker gearbeitet. Auf Social Media war er viel im Gespräch mit Jugendlichen und möchte diese Erfahrungen jetzt bei CEOPS einbringen. Als Arbeiterkind beschäftigen ihn Fragen zu sozialer Herkunft und Chancengleichheit. Er möchte junge Menschen dazu ermutigen am politischen und gesellschaftlichen Leben teilzunehmen und für eine gerechte Zukunft einzustehen. Und er möchte wieder mehr Fußball spielen.

Andrea Deckenbach

Projektmitarbeiterin

CEOPS-Büro Berlin

Andrea hat in Berlin, Madrid und Marburg ein interdisziplinäres Studium absolviert. Sie beschäftigt sich am liebsten mit den Inhalten der CEOPS Module, sowohl in ihrer Erstellung als auch im Austausch mit den Teilnehmenden. Auch sonst ist Andrea sehr kommunikativ und gerne mit Menschen zusammen.

Raphael Brähler

Projektmitarbeiter

CEOPS-Büro Berlin

Raphael hat in Duisburg – Essen, Cluj – Napoca und Berlin ein Studium der Philosophie und Geschichte absolviert. Er beschäftigt sich gerne mit der didaktischen Aufarbeitung der Ceops Lehrinhalte. Hierbei ist ihm besonders wichtig, klare und gut verständliche Lehrinhalte zu erstellen, von denen die Teilnehmenden alltäglich profitieren können. Wenn er nicht liest oder wandern geht, schaut er begeistert Filme.

Henriette Schwinn

Projektmitarbeiterin 

CEOPS-Servicestelle Halle

Henriette hat Vergleichende Religionswissenschaften in Schweden studiert. Seit 2013 engagiert sie sich in der non-formalen Jugendbildung für Themen wie Demokratie und politische Teilhabe. Für CEOPS begleitet sie unsere Alumnis und begeistert zukünftige Projektpartner:innen von unserer Arbeit. Ihr geheimes Talent ist das Zusammenleben mit Katze trotz Allergie.

Doro Weiß

Projektmitarbeiterin

CEOPS-Servicestelle Halle

Doro hat Politikwissenschaft und Ethnologie in Halle studiert und vor ihrer Zeit bei CEOPS für einige Jahre Jugendbildung zum Thema Flucht und Asyl gemacht. Bei CEOPS kümmert sie sich um die langfristige Begleitung der Teilnehmenden und beschäftigt sich am liebsten damit, die Lehrgangsinhalte methodisch aufzubereiten. In ihrer Freizeit singt Doro im Chor, geht gerne wandern und hilft bei der Organisation eines Musikfestivals.